Team Member: Clara

 

Hallihallo! Ich heiße Clara Mrkos und komme aus Baden bei Wien in Niederösterreich.  

Picture1.png

Für mich war immer schon klar, dass es nach der Matura ins Ausland geht. Psychologie war das Fach der Wahl, jetzt musste nur noch die passende Studienstadt gefunden werden. Nach der Entscheidung, meinen Bachelor erstmal in Deutschland zu machen, überzeugte mich das schöne Freiburg im Breisgau. Dort passte alles perfekt – Wohnung, Freunde, Stadt – nur das traditionelle Studiensystem erweckte nicht gerade Begeisterung. Ich wollte mich mit der Eintönigkeit des stumpfen Auswendiglernens von Psychologiewälzern nicht zufriedengeben. Daher suchte ich nach etwas, das mich auf eine andere Weise fordern würde.  

So bin ich zum Erasmus University College in Rotterdam in den Niederlanden gekommen. Ich mache meine Major in Psychologie und Business. Was ich an meiner Uni toll finde: Man stellt sich sein Curriculum individuell zusammen. Man kann Fachrichtungen kombinieren und sich damit sowohl breit bilden, als auch bereits spezifischer profilieren. Dadurch bin ich mit Leuten aus allen verschiedenen Fachrichtungen in Kursen - was ich sehr zu schätzen gelernt habe. Die Freiheit in der Kurswahl bringt aber auch viel Verantwortung mit sich, mit der man umgehen wollen muss.  

 Meine KommilitonInnen kommen aus der ganzen Welt – in solch einer Diversität zu lernen und leben ist etwas ganz Besonderes. Auf der Uni kommt man so zu unglaublich spannenden Diskussionen. Und dass ich gerade eine indische Gewürzmischung gegen meine Verkühlung neben mir stehen habe, ich zu Nikolo ein Gedicht über meine besten Freunde schreiben muss und morgen bei einer taiwanesischen Teeparty eingeladen bin – auch das ist Studieren im Ausland und das schätze ich wirklich jeden Tag.   

Was mache ich bei Project Access? 

Ich habe selbst schon mehrere Bewerbungsprozesse durchlaufen (Schule, Stipendium, Uni) und weiß daher, wie viel es bringt, gut darauf vorbereitet zu sein. Nicht jeder und jede kann Rat und Hilfe diesbezüglich in seinem direkten Umfeld finden, und der daraus resultierende Nachteil kann entscheidend für Annahme oder Ablehnung sein. Daher finde ich die Mission von Project Access so wichtig: Jeder und jede soll die Möglichkeit haben, bestmöglich auf die Bewerbungen vorbereitet zu sein. Um das zu realisieren, arbeite ich im Projektmanagement bei Project Access mit. Dass mir das Planen, Organisieren und Umsetzen von Events und Projekten riesige Freude bereitet, macht das Ganze natürlich noch besser. 

 Außerdem finde ich es immer toll, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die selbst motiviert sind, etwas verändern und gemeinsam etwas erreichen wollen. In so einem Team herrscht einfach eine positive Energie, die inspiriert und oft auch auf andere Lebensbereiche überschlägt. 

 
Sophia Hödl