Team Member: Hannah

 
 
IMG_E8788.JPG

Hey! Ich komme aus Wien und habe BA Philosophie an der Universität Wien und Tübingen, Deutschland, studiert. 2017 habe ich meinen Master in EU Politics an der London School of Economics and Political Science (LSE) begonnen und bin damit Abschlussjahrgang 2018.

EU Politics neben Brexit

Ich habe EU Politics gewählt, weil es weltweit kein Pendant zur EU gibt sondern die EU etwas Einzigartiges ist. Ich wollte wissen, wie die EU funktioniert und vor allem: was wir besser machen können. Die EU wird oft kritisiert bezüglich ihrer unübersichtlichen Bürokratie, den langsamen Verhandlungen und Inkohärenz. Vieles davon wurde während meines Studiums leider bestätigt, vor allem die Unübersichtlichkeit macht das Recherchieren umso schwieriger. Manches wurde aber auch klarer und vor allem nachvollziehbarer, warum die EU heute so ist, wie sie ist. Die Professoren hier sind alle sehr begeistert von ihrer Disziplin und lassen uns Studenten gerne daran teilhaben. In Sprechstunden konnte ich viele Fragen klären und wünschte im Nachhinein noch mehr davon in Anspruch genommen zu haben. Das Studium hat mir einen großartigen Überblick verliehen und hohe Anforderungen gestellt, die EU gut zu verstehen. Leider waren die Texte teilweise etwas veraltet und gerade bei der EU, die laufend neue Reformen mit sich bringt, kann das etwas mühsam werden. Außerhalb des Studienplans hat das European Institute einiges an Veranstaltungen für uns organisiert wie Panel Discussions aber auch Seminare, bei denen wir selbst mit gestalten konnten. Ich habe versucht, so viel als möglich davon in Anspruch zu nehmen und es hilft sehr, die EU zu verstehen, wenn man reale Lösungen erstellen muss. 

Studieren an der London School of Economics (...and Political Science)

An der LSE tummelt es nur so von internationalen Studenten. Es war unglaublich spannend, all meine Mitstudenten und Mitbewohner aus den unterschiedlichsten Ländern, ihre Kultur, Lebensgeschichte und Weltbilder kennenzulernen. Ich wohne in einem Studentenwohnheim mit ausschließlich Master Studenten, womit wir im Gegensatz zu Bachelor Studenten alle den gleichen Studienrhythmus haben mit Essays, Prüfungszeiten und Dissertation haben. Einige meiner Kollegen wohnen auch hier und es ist damit einfach, neben all dem Unistress soziale Kontakte und Freizeit zu planen. 

Die zentrale Lage der LSE, nahe der Themse und Covent Garden, macht es einfach, London von dort aus zu entdecken. Während der Essay- und Prüfungszeit ist die Bibliothek leider vollkommen voll. Man sollte sich also früh genug eine Alternative suchen bevor der Prüfungsstress losgeht. Das University College London (UCL), das King’s College oder die National Library sind beliebte Ausweichmöglichkeiten. 

Fun Fact? Meine Betreuerin für die Masterarbeit an der LSE heißt Heidi und kommt aus Österreich!

Mein Teil bei Project Access Austria

Ich bin bei Project Access Austria dabei, weil ich selbst ein Mentee war und dank meinem Mentor nun an der LSE studiere. Ich wäre vor allem gar nicht auf die Idee gekommen, mich hier zu bewerben, weil ich die Einstellung hatte, ich würde es sowieso nicht schaffen. Ich möchte daher junge Talente ermuntern und unterstützen, die Möglichkeit zu bekommen ihre Fähigkeiten bestmöglich auszubauen. Meine Aufgabe bei Project Access ist es, die Online Inhalte zu gestalten, wie zum Beispiel unser Blog hier. Außerdem bin ich für alle anderen Medien zuständig, wie Facebook und Instagram und verfasse monatlich unseren Newsletter.

 
 
Hannah Fuchs