Team Member: Niko

 
 

Hallo, mein Name ist Niko, ich bin aus Mödling bei Wien und studiere mittlerweile seit 2 Jahren Economics, Politics & International Studies an der University of Warwick in Coventry, England.

Nikolaus_Niebuhr.jpg

Meine Entscheidung für Economics, Politics & International Studies

Ich habe mich aus verschiedenen Gründen für mein Studium entschieden. Im Rahmen meiner vorwissenschaftlichen Arbeit, die ich über Nelson Mandela verfasste, entdeckte ich mein Interesse für die Politikwissenschaft. Andererseits merkte ich, dass mir auch ein wirtschaftswissenschaftlicher Aspekt in meinem Studium wichtig war. Schon während meiner Zeit im Gymnasium hatte ich außerdem Lust darauf, im Ausland zu studieren.  Daher informierte ich mich über die verschiedenen Möglichkeiten, eine derartige Fachkombination an englischen Universitäten zu studieren. Ich war begeistert, herauszufinden, dass Warwick als eine der wenigen Universitäten eine Kombination aus genau diesen beiden Fächern, auch ohne Philosophie, anbot. Die Tatsache, dass Warwick auch innerhalb der Rankings relativ gut aufgestellt war, bekräftigte meinen Entschluss. Hinzu kam noch, dass einige meiner Freunde sich ebenfalls für ein Studium im Ausland entschieden. Gemeinsam informierten wir uns über den Bewerbungsprozess und unterstützten uns gegenseitig beim Verfassen des Personal Statements und der vielen Formalitäten, die es zu erledigen galt. Als ich dann mein Offer von Warwick erhielt, war ich sehr froh und akzeptierte es sofort.

Meine Ups & Downs an der University of Warwick

Warwick gefällt mir im Allgemeinen sehr gut, auch wenn die Eingewöhnungsphase zugegebenermaßen nicht immer einfach war. Ich hatte leider im ersten Jahr relativ viel Pech bei der Zuweisung meiner Unterkunft. Auch das doch recht isolierte und teilweise eintönige Leben am Campus war für mich gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile finde ich aber, dass eine Campus-Universität viele gute Seiten hat. Dazu zählt unter anderem das starke Gemeinschaftsgefühl und der permanente Kontakt mit den anderen Studierenden. Seit meinem zweiten Jahr lebe ich nun in einer WG in einer kleinen Stadt namens Leamington Spa nahe der Uni und muss sagen, dass ich seitdem auch meine Zeit in Warwick umso mehr genieße. Mein Studium gefällt mir eigentlich sehr gut, auch wenn ich mich jetzt in meinem letzten Jahr eher praktisch in Richtung Business und VWL orientiere, da mir die Art, wie Politikwissenschaften in England gelehrt wird, leider teilweise zu theoretisch ist. Fachlich ist die Universität aber auf jeden Fall exzellent und es wird wirklich versucht, den Studierenden viel zu bieten. Die Professoren sind immer am neuesten Stand der Wissenschaft und versuchen einem ihre Fachgebiete mit viel Leidenschaft zu vermitteln.

Meine Begeisterung für Project Access

Ich bin von PA neugierig geworden, weil Lukas mir viel Positives über die Organisation erzählt hat. Da ich meinen Zivildienst mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen im SOS-Kinderdorf verbringen durfte, bin ich mir der großen Chancenungleichheit bewusst. Umso mehr freut es mich, wenn ich Rahmen von Project Access meinen Beitrag dazu leisten kann, dass möglichst viele Jugendliche ihr Potenzial nutzen und im Ausland studieren. Meine Aufgabe bei PA wird im Bereich Partner- und Sponsorships liegen.

Neben und nach dem Bachelor

Nach meinem Studium möchte ich erst einmal praktische Erfahrungen in Form von verschiedenen Praktika sammeln. Nach ein paar Jahren in der Arbeitswelt, würde ich dann gerne auch noch einen Master machen.

Meine Interessen sind relativ breit gefächert. In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit Kunst und Kultur, gehe aber auch sehr gerne Laufen und betreibe andere Sportarten wie Klettern etc.

Fun Fact: obwohl ich eigentlich bei den meisten Dingen Linkshänder bin, betreibe ich einige Sportarten wie Tennis mit meiner rechten Hand.


 
Hannah Fuchs