Entschluss zur Reise - aber welchen Weg?

 
 
emre-gencer-526786-unsplash.jpg

1.   Der Kurs: Es scheint offensichtlich, aber zuallererst ist es nicht verkehrt nachzusehen ob die Uni auch Kurse für deine Wunschkarriere überhaupt anbietet. Die meisten Universitäten haben für jeden Kurs eigene Webseiten mit detaillierten Informationen zu dem Kurs und wie er sich entwickelt. Lies diese genau durch, manche Kurse die auf den ersten Blick ähnlich scheinen (wie HSPS in Cambridge oder PPE in Oxford) haben doch große Unterschiede! Für Liebhaber von Zahlen, sind auch fachspezifische Rankings vorhanden. 

2.   Die Location: Jede alte Universität hat ihre eigenen Traditionen und ihre Umgebung maßgeblich mitgestaltet. Demnach funktioniert auch jede Uni und oft auch die Institute innerhalb einer Uni in Großbritannien ein wenig anders. Das britische Hochschulsystem allgemein funktioniert auf seine ganz eigene Weise. Während in der USA im ersten Jahr eine breite Vielfalt an Fächern genommen wird, schreibst du dich in den UK von Anfang an bei einem spezifischen Kurs ein.

3.   Der Preis: Universitätsgebühren und Lebenskosten hängen stark vom Landesteil Großbritanniens ab. Es macht einen Unterschied, ob sich deine Uni in zum Beispiel England oder Schottland befindet. Hier bieten Studentenberichte (unter anderem von Project Access) das ehrlichste Bild. Informiere dich über mögliche Grants und Bursaries (für Oxbridge auch bei individuellen Colleges). Für US Colleges sind ebenfalls schon einige Guides vorhanden.

brooke-cagle-609873-unsplash.jpg

4.   Die Freude: Alle Spitzen Unis haben eine eigene Dynamik, ihre akademischen Schwerpunkte und unzählige Aktivitäten für Studierende. Viele große Societies (z.B. Oxford/Cambridge Union) haben Websites wo du dir ein Bild von ihnen machen kannst. Außerdem sind die Austrian Societies der Universitäten für Dich als Ansprechpartner vorhanden. Die Freizeitgestaltung und das Nachtleben ist natürlich auch vom Ort abhängig, eine Millionenmetropole wird anders feiern als eine Kleinstadt. 

Die Antworten: Für alle Themen und individuelle Universitäten existieren eigene Project Access Blog Artikel, die ins Detail gehen!

 
Hannah Fuchs