Team Member: Sophia

 
 
 

Hallöchen! Ich bin Sophia Hödl aus Steyr, Oberösterreich. Und weil ich das im Ausland immer dazusagen musste: Austria nicht Australia, Steyr nicht Steiermark ;)

Ab auf die Insel (mit Fehlstart)

SophiaHödl.jpg

Mich zog es schon immer ins Ausland. Meinen ersten Versuch in England zu studieren startete ich noch in der Oberstufe. Ich hatte mich beworben um in Cambridge meinen Bachelor in Human, Social and Political Sciences zu machen. Ich wurde zwar zum Interview eingeladen, bin aber schlussendlich nicht akzeptiert worden. Das änderte aber nichts an meiner Faszination für Politik oder England also ging ich an die Universität Wien wo ich ich meine Bachelor-Studien in Politikwissenschaften und English and American Studies absolvierte. Im Lauf dieser Studien konnte ich auch zwei Semester ins Ausland gehen, an die University of Ottawa in Kanada und an die Sorbonne Paris IV in Frankreich. Das waren beides fantastische Erfahrungen, die mich darin bestärkten auch meinen Master im Ausland absolvieren zu wollen. Da ich schon die Summer School an der London School of Economics gemacht hatte entschied ich mich dort auch meinen MSc in International Relations zu machen.

Das Studium an der LSE war interessant und fordernd. Ich war von den Professoren und allen meinen Kollegen zutiefst beeindruckt. Ich glaube man lernt an solchen guten Unis wirklich mindestens so viel von anderen Studenten wie von den Lehrenden. Aber das Studium war nicht immer leicht. Das Master-Studium ist nur ein Jahr lang, das heißt man hat nur einen Versuch alles zu schaffen. Das britische Hochschulsystem hat andere Anforderungen, Präferenzen und Schwerpunkte wie das österreichische, also war es für mich anfangs ein Prozess von trial-and-error um herauszufinden was Professoren eigentlich von mir in einem Essay erwarten. Vor allem in einjährigen Master-Studien muss man sich also eine steile Lernkurve einstellen, denn in diesem einen Jahr soll man ja auch gute Freundschaften schließen, networken und die besten Locations in London entdecken.

Auf zu Project Access

Wie gesagt, meine Bewerbung bei Cambridge ging erstmal schief. Bei meinem Master-Studium war der Bewerbungsprozess wesentlich leichter, da es dann schon die vierte Bewerbung für ein Auslandsstudium war, die ich schrieb. Deshalb will ich mit meiner Arbeit bei PA helfen, dass es andere Bewerber etwas leichter haben als ich. Ich werde bei PA für Media Outreach zuständig sein.

Kleiner Fun Fact über mich: Ich liebe es zu studieren. Wirklich. So sehr, dass ich mich zwei Wochen bevor meine Master-Arbeit fällig war noch spontan zu einem Jus-Studium angemeldet habe - damit ich ja weiter studieren kann. Jetzt mache ich ein Fernstudium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Uni Linz.





Sophia Hödl