Warum wir helfen.

juan-ramos-97385-unsplash.jpg

 

 

Intelligente, sozio-ökonomisch benachteiligte Schülerinnen und Schüler oder jene ohne akademischen Hintergrund bewerben sich seltener an Spitzenuniversitäten, werden seltener aufgenommen und erlangen seltener einen akademischen Grad als ihre Mitschüler aus wohlhabenden Haushalten

 

 

Seltenere Bewerbungen

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler ohne akademischen Hintergrund im privaten Umfeld und finanzielle Unterstützung bewerben sich wesentlich seltener an Spitzenuniversitäten - auch dann, wenn sie sehr gute Ergebnisse in Prüfungen erbringen. Oft sind sie auch eingeschüchtert und denken, dass sie es "sowieso nicht schaffen".  

Seltenere Aufnahme 

Viele Schülerinnen und Schüler hätten die Fähigkeiten, das Wissen und die Begeisterung, an top Universitäten zu studieren und damit eine Ausbildung zu bekommen, die ihren Interessen und ihrem Können entspricht. Oft fehlt es aber nur an mehr oder weniger einfachen Informationen über die richtige Bewerbung.

Die Idee

Project Access wurde gegründet, um diese Informationslücke zu schließen. Talentierte junge Menschen sollen eine Chance bekommen können, die unabhängig von dem Einkommen und Bildungsgrad der Familie ist. 

 

 
 

Co-founder Anna Gross über die Idee von Project Access